Wie vier Gründerinnen das Web3 in der Schweiz prägen

Ladies Drive Magazine - Women in Web3 Switzerland
Web3 ist neben künstlicher Intelligenz und Blockchain sicherlich eines der Schlagworte, die derzeit die Schlagzeilen beherrschen. Aber was genau verbirgt sich hinter Web3? Vier bemerkenswerte Frauen, die Mitglieder des Vereins Women in Web3 Switzerland sind, haben sich bereit erklärt, es für Sie aufzuschlüsseln.

Annika Kessel, Gründerin der Cosmiq Universe AG, empfindet das Web3 als eine Verkörperung von (R)Evolution in Technologie, Infrastruktur und Wir-Kultur. Sie sieht diese Welt als Ort, an dem Sie selbst den Zugriff auf Ihr Vermögen, Ihre Daten und Ihre digitalen Werte bestimmen, und dies ohne den Einfluss von Mittlern, Plattformen und Zwischeninstanzen. Für Annika bedeutet das Web3 neue Möglichkeiten des Miteinanders und das Potenzial, unsere Welt integrativer, zugänglicher und nachhaltiger zu machen – eine „Regenerative Economy“ zu kreieren – für den Menschen. Sie ist Tech-Unternehmerin und gleichzeitig eine Forscherin des Herzens. Der Aufbau und Wandel der Wirtschaft in eine Herz-Hirn-Kohärenz, die Inklusion von vielen durch Blockchain und die Demokratisierung von Kapitalflüssen durch kollektives Handeln mithilfe von Technologie sind Annikas Interessen. Mit der Blockchain als Grundlage ermöglicht uns das Web3, uns auf wirtschaftlicher, persönlicher und Community-Ebene auf eine grundlegend andere Weise miteinander zu verbinden. Es ermöglicht neue Geschäfts- und Gesellschaftsmodelle, Kreisläufe. Laut Annika basiert die Blockchain auf dem Prinzip „Ich gewinne – du gewinnst“. Web3 ermöglicht es Menschen, Firmen, Initiativen, sich durch Technologie als „Neo-Tribes“ zu organisieren. Annika leitet die Cosmiq als Community, Plattform und Wirtschaftsunternehmen mit dem Menschen im Mittelpunkt, virtuellen Avataren als Botschafter mit Hunderttausenden von Community-Mitgliedern. Die Avatare haben ihre eigene NFT-Kollektion herausgebracht. Zukunft? Dies ist bereits die Gegenwart.

Blockchain ist also ein wesentlicher Bestandteil von Web3. Was genau ist Blockchain denn nun? Stellen Sie sich darunter ein digitales Register oder eine Datenbank vor, in der Informationen dezentral und transparent gespeichert werden, erklärt Shirly Valge, Gründungsmitglied und COO von Velas, einem in der Schweiz ansässigen Unternehmen für Blockchain-Technologie. Geboren in Estland, dem Land Nummer eins, das Blockchain seit 2007 auf nationaler Ebene nutzt, war ihre Faszination für diese Technologie früh sehr gross. Das Blockchain-Protokoll beschreibt, wie dieses Register von einem Netzwerk von Computern, den sogenannten Nodes, erstellt, aktualisiert und gepflegt wird. Verschiedene Blockchain-Protokolle können unterschiedliche Regeln und Funktionen haben, die sich auf ihre Verwendung für verschiedene „Use Cases“ auswirken können, etwa Kryptowährungen, Lieferkettenmanagement, digitale Identitätsüberprüfung und mehr. Insbesondere das Velas-Protokoll ist derzeit das weltweit schnellste Ethereum-kompatible Protokoll, das es den auf Ethereum/Solidity basierenden DApps (Dezentrale Applikationen) – welche unter hohen Gebühren und Migrationsbarrieren leiden – ermöglicht, von sofortigen, fast kostenlosen Transaktionen zu profitieren.

Und wenn wir von Transaktionen sprechen, denken wir an Finanzen und damit an digitale Vermögenswerte, von denen eine der wichtigsten Säulen die Tokenisierung ist. Mit der Gründung von NOMA Tokenomics, dem ersten auf Tokenökonomie spezialisierten Web3-Studio, verfolgte Sabrina Boudefar das Ziel, die Liquidität und Transaktionssicherheit zu erhöhen, was verschiedenen Branchen zugute kommt. Ihre Leidenschaft ist es, private Investitionen für jeden und überall einfach zu machen. Sie sieht, dass die Blockchain-Technologie ein gerechteres Finanzsystem schafft. Tokenisierung ist nichts anderes als die Umwandlung von etwas in ein digitales Token, das auf einer Blockchain oder einem verteilten Ledger (Register) gespeichert, gehandelt und dargestellt werden kann. Denken Sie daran, Ihr eigenes Token zu lancieren? Sie sollten einen klaren Zweck und Nutzen, ein nachhaltiges Geschäftsmodell, eine starke Community unter Einhaltung gesetzlicher Vorschriften haben. Dies sind die Empfehlungen von Sabrina für einen garantierten Erfolg.

Token sind auch ein wesentliches Element von DAOs. Wie im Chinesischen, wo das Wort Dao „Weg“ oder „Pfad“ bedeutet, steht es im Web3 für Dezentrale Autonome Organisation und könnte genau der Weg sein, um die Zukunft von Organisationen zu gestalten und der zukünftige Arbeitsplatz von uns und unseren Kindern zu werden. Isla Munro-Hochmayr ist begeistert von dem Potenzial von DAOs, unsere Gesellschaft zu verbessern. Sie gründete die FTW DAO und DAOVOZ, ein Kollektiv führender DAOs. Im Allgemeinen handelt es sich bei DAOs um Organisationen, die Token für die On-Chain-Governance nutzen und die darauf abzielen, Governance-Token und deren Stimmrecht an die Personen und Organisationen zu verteilen, die zu ihrem Erfolg beitragen. DAOs können auch genutzt werden, um Nutzern mehr Kontrolle über ihre Daten und Entscheidungen über Algorithmen, Datenschutz und ethische Fragen zu geben. In den aktuellen hitzigen Debatten über KI und die Verwaltung von Organisationen wie OpenAI werden DAOs angesichts der grossen Auswirkungen ihres Produkts und der vielen verschiedenen Interessengruppen bei der Entwicklung von KI-Technologie als mögliche Lösung diskutiert.

Haben wir Ihr Interesse an Web3 geweckt? Fühlen Sie sich wie Alice im Wunderland und bekommen Sie einen Vorgeschmack darauf, in den Kaninchenbau zu gehen? Willkommen in unserer Welt! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Annika Kessel: www.linkedin.com/in/annikakessel/

Shirly Valge: www.linkedin.com/in/shirly-valge/

Sabrina Boudefar: www.linkedin.com/in/bsabrina/

Isla Munro-Hochmayr: www.linkedin.com/in/islamunro/

Salama Belghali: www.linkedin.com/in/salama-b-98a3b1/

Women in Web3 Switzerland: www.linkedin.com/company/wiw3ch/

Ladies Drive Magazine - Sabrina Boudefar

Sabrina Boudefar

Bei NOMA Tokenomics entwickeln Sabrina und ihr Team Token-Strategien, die für alle Beteiligten einen Mehrwert schaffen. Mit ihrem Führungshintergrund in den Bereichen Gaming, Metaversen, NFTs, einem MBA der IMD Business School und ihrer Erfahrung als Start-up-Beraterin und Tech-Investorin ist Sabrina als Expertin in diesem Bereich renommiert.

Ladies Drive Magazine - Isla Munro-Hochmayr

Isla Munro-Hochmayr

ist nicht nur Gründerin der FTW DAO und Grants Lead für die Safe Ecosystem Foundation, sondern auch Gründungsmitglied von DAOVOZ, einer DAO der DAOs, die Gespräche mit Regulierungsbehörden, Regierungen, Investoren und Philanthropen vorantreiben. Sie ist auch im Rat von DAO Suisse, einer DAO, die sich der Förderung von DAOs und einer DAO-freundlichen Regulierung in der Schweiz widmet.

Ladies Drive Magazine - Shirly Valge

Shirly Valge

ist eine erfahrene Unternehmerin und Geschäftsentwicklerin mit einer expliziten Vergangenheit in der Kryptoindustrie (seit 2016). Shirly ist auch Teil der Forbes 30 under 30 DACH, Klasse 2021. In den letzten drei Jahren war sie als öffentliche Rednerin auf globalen Blockchain-, Fintech- und NFT-Konferenzen tätig.

Ladies Drive Magazine - Annika Kessel

Annika Kessel

ist Tech-Unternehmerin, war u. a. an der Stanford University und ist erfahren im Ansatz eines „heart-centered life“. Sie ist die Gründerin von Cosmiq Universe AG mit Fokus auf das Potenzial des Menschen, Community, globale Orte der Co-Creation, inkl. Events, eine Plattform für Herz-passionierte Unternehmer, Künstler und viele andere Menschen, auf der Ideen und Geschäftsmodelle wachsen.

Ladies Drive Magazine - Salama Belghali

Salama Belghali

ist die Gründerin und Präsidentin des Vorstands des Vereins Women in Web3 Switzerland (WiW3CH). Salama ist ausserdem Global Head Business Development and Partnerships bei BitMEX, einer der ersten Kryptobörsen weltweit. Ihre Begeisterung für Kryptowährungen wurde 2016 geweckt, als sie an der Strukturierung des ersten Bitcoin-Zertifikats beteiligt war, das von einer Bank aufgelegt wurde. Seitdem glaubt sie fest daran, dass Krypto/Blockchain/Web3 eine sehr positive Wirkung in der Welt haben können.

Über den Verein

Women in Web3 Switzerland (WiW3CH)

Women in Web3 Switzerland

WiW3CH bietet eine Vernetzungsplattform für Frauen, die in der Web3-Branche tätig sind oder dies anstreben, und fördert so die Vielfalt in dieser jungen Branche. Der Fokus auf die Schweiz bedeutet auch, dass die Frauen Botschafterinnen unseres Landes sind, das für Web3-Unternehmen die erste Adresse ist, um sich hier niederzulassen.

www.wiw3ch.com


 

Veröffentlicht am Juli 04, 2023

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Artikel im Ladies Drive No 62 (Sommer 2023)
Ladies Drive No 62 Editorial: Wir und die Welt sind (eigentlich) eins

Ladies Drive No 62 Editorial: Wir und die Welt sind (eigentlich) eins

Holistische Betrachtungsweisen sind im Grunde nichts Neues, und doch erlebt Holistic Health als globaler Megatrend gerade eine Art Renaissance. Körper und Seele sind eigentlich seit jeher untrennbar miteinander verwoben, solange wir in dieser Hülle umherwandern. Anima sana in corpore sano. Und vice versa!
Ladies Drive x Audemars Piguet – Ein Ort mit Wow-Effekt

Ladies Drive x Audemars Piguet – Ein Ort mit Wow-Effekt

Den Leuenhof an der Zürcher Bahnhofstrasse gibt es schon seit 1916 – er war ehemals Sitz der Bank Leu. Die frühere Schalterhalle hat nun der Schweizer Haute-Horlogerie-Manufaktur Audemars Piguet Platz gemacht. Die erfolgreiche Uhrenmarke aus Le Brassus hat im Februar 2022 auf 700 Quadratmetern das erste „AP House“ der Schweiz eröffnet.
Fashion in Ladies Drive Magazine No. 62 – Inspirational Woman Designers

Fashion in Ladies Drive Magazine No. 62 – Inspirational Woman Designers

Yvonne Aeberhard Stutz introduces four brands founded by women designers: Millé Milano, Masha Keja, WaterNymph and Annex.
Range Rover – Don’t Dilly-Dally, Love

Range Rover – Don’t Dilly-Dally, Love

Ich hab eine Freundin, die sich keinen Range Rover gekauft hat, weil es in Zürich heisst, den würden nur Frauen fahren, die nicht parken können. Stopp dem Park-Bashing! Der neue Range Rover ist was für alle Gehsteig-Parkerinnen, aber auch für Wald-und-Wiesen-Liebhaberinnen, Design-Afficionados und Brit-Cars-Lovers. Also worauf wartet ihr? Nicht rumtrödeln, Mädels, los gehts!
Zu viele Frauen fallen von der Karriereleiter – Wirksame Strategien für den Aufstieg

Zu viele Frauen fallen von der Karriereleiter – Wirksame Strategien für den Aufstieg

Frauen sind heutzutage besser ausgebildet denn je. Trotz bewusster Frauenförderung bleiben die oberen Führungsetagen in den meisten Schweizer Unternehmen und Organisationen jedoch weiterhin männlich dominierte Gremien.
Wenn die Crowd in Visionen investiert – Ondine Riesen

Wenn die Crowd in Visionen investiert – Ondine Riesen

Eine Gesellschaft, in der jede und jeder machen kann, was wirklich Freude bereitet, und in der alle Menschen mit mehr Energie und Tatendrang den Alltag meistern? Was utopisch klingen mag, ist genau das Ziel der Ting Community, einer Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen dabei zu unterstützen, ihr Leben und ihre Zukunft selbstverantwortlich zu gestalten.
360 degree online shopping – A how-to guide to success – Olga Burfan

360 degree online shopping – A how-to guide to success – Olga Burfan

Philipp Patrick Hannes Plein built up a global fashion empire within 15 years. The Munich born lawyer (born 1978), who started his design career by creating furniture, sold his first fashion piece in Paris in 2006. Everything began with vintage military jackets, decorated with glamorous Swarovski skulls. Today also celebrities and Hollywood A-listers love Philipp Plein.
Frühjahrsputz für die Zellen – Dr. Verena Buchinger-Kähler

Frühjahrsputz für die Zellen – Dr. Verena Buchinger-Kähler

Es war einmal ein Arzt, der unter schrecklichem Rheuma litt. Die Schulmedizin konnte ihm keine Heilung bringen. Also beschloss er, seine Selbstheilungsprozesse in Gang zu bringen – mittels Heilfasten. Die Rede ist von Dr. Otto Buchinger, dem Urgrossvater der 37-jährigen Dr. Verena Buchinger-Kähler, die heute in vierter Generation die berühmte Heilfastenklinik in Bad Pyrmont, Deutschland, führt.
Zellverjüngung für Anfängerinnen und Fortgeschrittene – Nina Ruge

Zellverjüngung für Anfängerinnen und Fortgeschrittene – Nina Ruge

Nina Ruge ist ein Energiebündel. Von jeher ist die studierte Biologin und Germanistin den Dingen, die sie beschäftigten, auf den Grund gegangen. Ob als bis heute gut gebuchte Moderatorin oder aktuell als Autorin diverser Bücher, die sich mit der Zellbiologie des Alterns beschäftigen. Ganzheitliche Gesundheit und gesund bleiben, wenn man älter wird, ist für sie keine Hexerei. Ein spannender Austausch auf hohem Niveau.
Andreas Caminada – Lord of the Stars

Andreas Caminada – Lord of the Stars

Bei Wikipedia beginnt sein Eintrag mit den lapidar erscheinenden Worten: „Andreas Caminada ist ein Schweizer Koch.“ Doch er ist weitaus mehr als das. Er wuchs im Bündnerland auf, genauer in Sagogn, und somit unweit vom heutigen Headquarter von Caminadas Universum entfernt: dem prächtigen Schloss ­Schauenstein. Im beschaulichen Fürstenau wirkt der 46-jährige Starkoch und Unternehmer heute.
Laurence Rochat – Tage des Lichts

Laurence Rochat – Tage des Lichts

Als ich vom ersten Treffen mit Laurence Rochat zurück nach Hause kam und episch von meiner ersten Begegnung mit ihr erzählte, meinte mein Mann nur: „Hast du dich wieder mal verliebt?“ – Oh, ja. Ich verliebe mich regelmässig. In Menschen. Orte. Dinge. Und wenn mich jemand mit seiner Geschichte, Authentizität und Verletzlichkeit berührt bis auf die Knochen, ja, dann verliebe ich mich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit.
Holistic Health – Weshalb es so wichtig ist, das grosse Ganze zu betrachten

Holistic Health – Weshalb es so wichtig ist, das grosse Ganze zu betrachten

Aus unserer Sicht ist der Megatrend Holistic Health nicht nur ein Zeitgeist-Phänomen, dass wir uns zunehmend umfassender „im grossen Ganzen“ wahrzunehmen versuchen. Aber die Pandemie hat ihre Spuren hinterlassen und unsere Sinne geschärft, hat dieses kleine Virus doch eindrücklich gezeigt, wie sehr wir alle miteinander verbunden und auf eine gewisse Art und Weise voneinander abhängig sind.
Holistic Health – Prianthy Tschopp

Holistic Health – Prianthy Tschopp

Prianthy Tschopp porträtiert und interviewt zum Thema 'Holistic Health' in der Ausgabe Nr. 62 (Sommer 2023) des Ladies Drive Magazins.
Holistic Health – Sarah Meier

Holistic Health – Sarah Meier

Sarah Meier porträtiert und interviewt zum Thema "Holistic Health" in der Ausgabe Nr. 62 (Sommer 2023) des Ladies Drive Magazins.
Holistic Health – Linda Grieder-Kern

Holistic Health – Linda Grieder-Kern

Linda Grieder-Kern porträtiert und interviewt zum Thema 'Holistic Health' in der Ausgabe Nr. 62 (Sommer 2023) des Ladies Drive Magazins.
Holistic Health – Alina Nowak

Holistic Health – Alina Nowak

Alina Nowak porträtiert und interviewt zum Thema 'Holistic Health' in der Ausgabe Nr. 62 (Sommer 2023) des Ladies Drive Magazins.

Ladies Drive Magazin

4x pro Jahr.

Werde Teil der Business Sisterhood und des Ladies Drive Soultribes.
Bestelle einfach eine Schnupperausgabe in unserem Shop.

Ladies Drive Magazine No 64 - Winterausgabe 2023/2024

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchtet Ihr mehr News über die Sisterhood & alle Events?