Die Unfreiheit des Seins – Tanja Grandits

Idee & Realisation: Sandra-Stella Triebl
Foto: Tomek Gola / www.gola.pro
Make-up: Schminkbar Zürich, Andrina Knöpfel
Ein Danke an das Team von PKZ Zürich fürs Zur-Verfügung-Stellen der Location

Ladies Drive Magazine - Tanja Grandits
Ladies Drive Magazine
Tanja Grandits portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).

Tanja Grandits

Ladies Drive Magazine - Ganja Grandits
Ladies Drive Magazine - Ganja Grandits

Die gebürtige Deutsche Tanja Grandits ist seit 2008 Chefin des Restaurants Stucki in Basel, welches von Guide Michelin mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde. Die 51-Jährige wurde von Gault-Millau schon mehrfach als „Köchin des Jahres“ ausgezeichnet, letztmalig 2019.

www.tanjagrandits.ch

Einfach nur Zen

Generell habe ich mich nie unfrei gefühlt. Meine Freiheit ist in mir, und die ist nicht gebunden an die Möglichkeit zu reisen oder auszugehen.
Diese Innenschau hat mich noch näher zu mir selbst gebracht.
Ich habe mich noch besser kennengelernt. Und bemerkt, wie gerne und gut ich auch mal mit mir ganz allein sein kann.

Um ehrlich zu sein: Ich war in den letzten 20 Jahren nie so erholt wie jetzt gerade. Ich habe unendlich viel Zeit mit meiner Tochter und in der Natur verbracht. Und ich hab meine Wohnung zu einem Ort der puren Freude werden lassen.

In dieser Zeit habe ich darüber hinaus entdecken dürfen, dass ich eigentlich gar nicht viel brauche, um glücklich zu sein.
Denn Konsum hat nichts mit meiner Lebensqualität zu tun.
So bin ich extrem dankbar für alles, was ich in meinem Leben habe – all die wundervollen Menschen in meinem Leben sind das grösste Glück überhaupt, allen voran meine Tochter Emma.
An anderen habe ich übrigens ganz Ähnliches wie an mir selbst entdeckt können.
Interessant für mich als Köchin ist derweil, wie wichtig gutes, frisches und selbst gekochtes Essen für so viele Menschen geworden ist. Zumal, dies ist eine sehr schöne Entwicklung!
Wie bereits erwähnte – mein Gefühl von Freiheit hat nichts mit äusseren Begebenheiten zu tun:
Ich fühle mich trotz all der widrigen Umstände extrem frei. Und privilegiert, mein Leben so zu gestalten, wie ich es möchte.
Ich konnte meinen Betrieb mit einem Corona-konformen Angebot wie Take-away am Laufen halten. Mein Restaurant musste ich zwar für einige Zeit schliessen, aber ich als Mensch, als Tanja, bin genau gleich frei geblieben.

Es mag daran liegen, dass ich die letzten 25 Jahre nonstop auf dieser Welt unterwegs war – aber dieser Full Stop fiel mir nicht wirklich schwer. Ich hab schon so viel in meinem Leben sehen dürfen – deshalb kam nicht während einer Sekunde das Gefühl auf, nun etwas zu verpassen. Vielleicht ist das aber auch einfach ein schöner Nebeneffekt des Älterseins.

Was ich mir wünsche? Dass die positiven Aspekte dieser Zeit – wie sich mehr Zeit für sich und seine Lieben zu gönnen, dankbar und zufrieden mit weniger sein zu können – anhalten werden.

Veröffentlicht am März 02, 2023

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Artikel aus der Ladies Drive No 54 (Sommer 2021) Ausgabe
Ladies Drive No 54 Fotoshooting: Die Unfreiheit des Seins

Ladies Drive No 54 Fotoshooting: Die Unfreiheit des Seins

Was passierte in den letzten Monaten mit uns, wo uns aufgrund mangelnder Möglichkeiten im Aussen eine Innenschau aufgezwungen wurde? Was konnten wir durch die Einschränkung unserer Bewegungsfreiheit an uns und anderen entdecken? Und wie definieren wir heute unseren Freiheitsbegriff – im Vergleich zu 2019?
Die Unfreiheit des Seins – Ruth Dürrenmatt

Die Unfreiheit des Seins – Ruth Dürrenmatt

Ruth Dürrenmatt portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Maggie Tapert

Die Unfreiheit des Seins – Maggie Tapert

Maggie Tapert portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Monika Walser

Die Unfreiheit des Seins – Monika Walser

Monika Walser portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Roshanak Khalilian

Die Unfreiheit des Seins – Roshanak Khalilian

Roshanak Khalilian portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Lavinia Heisenberg

Die Unfreiheit des Seins – Lavinia Heisenberg

Lavinia Heisenberg portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Annabella Bassler

Die Unfreiheit des Seins – Annabella Bassler

Annabella Bassler portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Stefanie Heinzmann

Die Unfreiheit des Seins – Stefanie Heinzmann

Stefanie Heinzmann portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Amanda Wassmer-Bulgin

Die Unfreiheit des Seins – Amanda Wassmer-Bulgin

Amanda Wassmer-Bulgin portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).

Ladies Drive Magazin

4x pro Jahr.

Werde Teil der Business Sisterhood und des Ladies Drive Soultribes.
Bestelle einfach eine Schnupperausgabe in unserem Shop.

Ladies Drive Magazin Vol. 65 - Frühlingsausgabe 2024

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchtet Ihr mehr News über die Sisterhood & alle Events?