Die Unfreiheit des Seins – Monika Walser

Idee & Realisation: Sandra-Stella Triebl
Foto: Tomek Gola / www.gola.pro
Make-up: Schminkbar Zürich, Andrina Knöpfel
Ein Danke an das Team von PKZ Zürich fürs Zur-Verfügung-Stellen der Location

Ladies Drive Magazine - Monika Walser
Monika Walser portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).

Monika Walser

Ladies Drive Magazine - Monika Walser
Ladies Drive Magazine - Monika Walser

Monika Walser begann ihre Karriere als Damenschneiderin. Mediale Aufmerksamkeit erhielt sie erstmals in ihrer Kommunikationsfunktion bei Swissgrid, dem Schweizer Übertragungsnetzbetreiber.
2010 wurde sie CEO des Taschenherstellers Freitag, bevor sie 2014 die traditionsreiche Möbelmanufaktur de Sede übernahm. Heute ist sie nicht nur Geschäftsführerin des Unternehmens, sondern auch Teilinhaberin.

www.desede.ch

Soft-Rebellion

Ich lasse mir selten und nur ungern etwas aufzwingen! Während der Zeit, als de Sede im Lockdown war, nutzten wir die Zeit, um die Manufaktur aufzuräumen und vor allem, um in Ruhe über neue Ideen nachzudenken und diese dann auf den Weg zu bringen. Wir haben „Carry on“-Hocker und passende Tischchen entwickelt und noch 2020 auf den Markt gebracht. Damit das Ganze nicht allzu trocken ausfiel, haben wir zusammen mit den Draft Brothers sogar einen de-Sede-Gin kreiert. Den Gin mit einem Ledergeschmack zu versehen schien uns anfänglich eine gute Idee zu sein – doch auch nach längerem Tasting fiel dieser zuerst etwas sonderlich aus. Mittlerweile haben wir einen sehr beliebten Geschmack ohne Leder gefunden und den Gin auch gelauncht. Und wenn ich so zurückblicke auf all dies, hat der Lockdown unser Team zusammengeschweisst, obwohl wir uns kaum sehen konnten. Seit letztem Mai haben wir alle Mitarbeitenden wieder voll im Arbeitsprozess drin und sind nach einer Anpassungsphase kaum mehr durch die Restriktionen eingeschränkt.
In mir habe ich sehr oft den hinterfragenden Rebellen gespürt.
Ich habe begonnen, alles noch mehr zu durchleuchten und zu hinterfragen, wollte die Logik hinter Entscheidungen von Behörden für mich und alle anderen verstehen. Auch bin ich mir selbst und meinen eigenen Bedürfnissen gegenüber noch einmal eine Stufe bewusster geworden und lebe meine Grundsätze intensiver aus. Dafür bin ich dankbar.
Freiheit ist für mich immer noch das wichtigste Gut im Leben, und zwar die geistige Freiheit, und dies mit allen Konsequenzen. Daran hat sich nichts geändert. Ich hab das 2019 so gesehen und sehe das noch heute im Jahr 2021 so.
Dass ich mich indes nicht mehr ungezwungen, ungeplant und ungefragt irgendwo hin bewegen kann – das mag ich so gar nicht. Da wir allerdings glücklicherweise sehr viel Arbeit haben, spüre ich, ausser den fehlenden Restaurantbesuchen, keinen wirklich grossen Unterschied. So gesehen ist es für mich eher so, dass ich dankbar bin für das „mehr“ an Zeit für mich selbst, um mich wieder auf mich konzentrieren zu können und darauf, was mir wirklich wichtig erscheint.
Was diese Zeit mit uns allen machen wird? Ich hege eine Hoffnung. Dass es das Bewusstsein der Menschen stärkt. Zumal ist hier der Wunsch Vater des Gedanken.

Veröffentlicht am März 02, 2023

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Artikel im Ladies Drive No 54 (Sommer 2021)
Die Unfreiheit des Seins

Die Unfreiheit des Seins

Was passierte in den letzten Monaten mit uns, wo uns aufgrund mangelnder Möglichkeiten im Aussen eine Innenschau aufgezwungen wurde? Was konnten wir durch die Einschränkung unserer Bewegungsfreiheit an uns und anderen entdecken? Und wie definieren wir heute unseren Freiheitsbegriff – im Vergleich zu 2019?
Die Unfreiheit des Seins – Tanja Grandits

Die Unfreiheit des Seins – Tanja Grandits

Tanja Grandits portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Ruth Dürrenmatt

Die Unfreiheit des Seins – Ruth Dürrenmatt

Ruth Dürrenmatt portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Maggie Tapert

Die Unfreiheit des Seins – Maggie Tapert

Maggie Tapert portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Roshanak Khalilian

Die Unfreiheit des Seins – Roshanak Khalilian

Roshanak Khalilian portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Lavinia Heisenberg

Die Unfreiheit des Seins – Lavinia Heisenberg

Lavinia Heisenberg portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Annabella Bassler

Die Unfreiheit des Seins – Annabella Bassler

Annabella Bassler portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Stefanie Heinzmann

Die Unfreiheit des Seins – Stefanie Heinzmann

Stefanie Heinzmann portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).
Die Unfreiheit des Seins – Amanda Wassmer-Bulgin

Die Unfreiheit des Seins – Amanda Wassmer-Bulgin

Amanda Wassmer-Bulgin portraitiert und interviewt zum Thema "Die Unfreiheit des Seins" in der Ausgabe No 54 (Sommer 2021).

Ladies Drive Magazin

4x pro Jahr.

Werde Teil der Business Sisterhood und des Ladies Drive Soultribes.
Bestelle einfach eine Schnupperausgabe in unserem Shop.

Ladies Drive Magazine No 64 - Winterausgabe 2023/2024

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchtet Ihr mehr News über die Sisterhood & alle Events?