Digital Leben und Arbeiten: Diese Junge Frau Macht Es Vor

Text: Ladies Drive-Redaktion
Fotos: Peax

Digital Leben und Arbeiten: Diese Junge Frau Macht Es Vor

Text: Ladies Drive-Redaktion
Fotos: Peax

Rea Hermann (28) ist Product Managerin bei PEAX und absolviert derzeit das Masterstudium für Digital Business Administration.

In ihrem privaten wie auch in ihrem beruflichen Leben dreht sich vieles um die Frage, wie das Leben mit digitalen Tools und Produkten einfacher, vernetzter und spannender werden kann. Im Interview gibt sie Auskunft darüber, weshalb die Digitalisierung sie so fasziniert und was sie mit ihrer Arbeit bei PEAX bewirken will.

PEAX ist ein digitaler Briefkasten für Firmen und Privatpersonen. Die tägliche Post trifft online ein und kann orts- und zeitunabhängig gelesen und erledigt werden. Firmen können die Post direkt im Portal an Personen oder Gruppen verteilen und so die gesamte interne Briefkommunikation effizient digital organisieren. Begeisterte Userinnen sind beispielsweise die Ladies von anyworkingmom rund um Andrea Jansen.

Liebe Rea, was fasziniert dich an der Digitalisierung und welche digitalen Tools nutzt du für dich persönlich?
Für mich bedeutet Digitalisierung vor allem Vereinfachung und Vernetzung. Dank digitalen Tools erhalte ich Zugang zu vielen Themen, die früher schwerer zugänglich waren. So kann ich heute beispielsweise mein Geld über ein Onlinetool anlegen, mir viel einfacher Wissen zu diesem Thema einholen und damit Verantwortung über mein Vermögen übernehmen. Aber auch in ganz anderen Bereichen profitiere ich enorm von digitalen Produkten: So nutze ich beispielsweise die Fitness App von Les Mills und trainiere so, wann und wo es mir am besten passt. Oder ich finde tolle Blogs und Communities im Netz zu Themen, die mich interessieren. Über die sozialen Medien kann ich mich schnell und unkompliziert mit Gleichgesinnten vernetzen, sei dies im privaten oder im beruflichen Umfeld. Natürlich lebe ich nicht nur digital und liebe und schätze «echte» Treffen und Erlebnisse, aber vieles wird durch die Digitalisierung vereinfacht und besser zugänglich.

Du bist Product Managerin bei PEAX und auch privat eine PEAX Userin. Weshalb stehst du so überzeugt hinter Eurem Produkt?
Mich begeistert PEAX, weil es mein Leben enorm vereinfacht und aus der mühsamen administrativen Arbeit etwas Leichtes, fast schon Cooles geworden ist. Und wenn ich heute etwas suche – z.B. für die Steuererklärung –, dann finde ich alles innert Sekunden. Zudem denke ich, es ist höchste Zeit, dass die Briefpost revolutioniert wird. Alles und überall wird digitalisiert, aber dennoch erhalten so viele Menschen und vor allem Unternehmen physische Post im Briefkasten – obwohl eigentlich alles schon einmal digital war. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäss, kompliziert und nicht nachhaltig.

Inwiefern bringt PEAX auch Gründerinnen und Businessfrauen einen Nutzen?
Frauen haben einen klaren Blick auf effiziente und pragmatische Abläufe. Sie mögen es nicht, wenn ein Prozess unnötig kompliziert ist und das Business dadurch behindert wird. Zudem erlebe ich viele Frauen als sehr offen für neue, digitale Lösungen, insofern sie sinnvoll und nachhaltig sind. Mit PEAX kann das Unternehmen die ganze Briefpost digital organisieren. Es muss niemand vor Ort sein, um die Post abzuholen, denn die Post ist am Zustellungstag digital im Portal verfügbar und kann direkt von dort aus verteilt werden. Prozesse wie das Verbuchen in der Buchhaltung oder aber das Bezahlen von Rechnungen können direkt im Portal angestossen werden. Das physisch-digitale Hin und Her ist damit passé, ebenso unnötige Verspätungen, weil es so lange dauert, bis die Post endlich bei der richtigen Person landet. Mit PEAX ist eine Firma von Anfang an digital top organisiert, ein perfektes Tool also für alle perfekt organisierte Frauen.

Welche Vision verfolgst du mit Eurem Unternehmen?
Heute gibt es immer noch sehr viele autarke Systeme, die nicht miteinander vernetzt sind. Die Kundenportale der meisten Firmen zum Beispiel. Meine Vision ist ein durchgängiges und vernetztes System, das mir als Privatperson wie auch den Unternehmen echten Mehrwert bietet. Und nicht zuletzt wünsche ich mir eine «digitalere» Schweiz, also dass wir die Möglichkeiten der heutigen Technologie noch besser und breiter nutzen.

Weitere Informationen findet Ihr auf:
https://peax.ch

 

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Ladies Drive Magazine

Ladies Drive Magazin Vol. 58

Vol. 58 jetzt am Kiosk!

Ausgewählte Artikel

League of Leading Ladies Conference 2022 – The Future is… Bright!

League of Leading Ladies Conference 2022 – The Future is… Bright!

Und sie ist bunt. Und sie strahlt.
Wie bitte, werden Sie sich vielleicht fragen? Finden nicht gerade parallel Krieg, Inflation, Pandemie, Klimawandel und andere Katastrophen statt? Doch! Aber an der League of Leading Ladies Conference wurden keine Gründe gesucht, um Angst zu schüren, sondern Wege, um die Probleme anzupacken. Der Herausforderung ins Gesicht schauen hat einen grossen Vorteil: Es nimmt dem Gespenst den Schrecken. Und kurbelt die Lösungssuche an.

Frauen Im Krieg

Frauen Im Krieg

Olena schiebt den Buggy vorsichtig vor sich her, zieht die Bremse an und setzt sich auf einen noch leeren Platz am Fenster. Der 4-jährige Matwej klettert auf den Schoss, die 2-jährige Violetta schläft im Buggy, zugedeckt mit einem Schal. Den Koffer verstaut Olena unter dem Sitz, den Rucksack neben ihr auf dem Sitz. Sie winkt ihrem Ehemann und ihrem Onkel, die auf dem Perron stehen, ihr Mann ruft sie an. Der Zug fährt noch nicht los, sie wechseln die Blicke und Worte, muntern sich gegenseitig auf. Fast hätte sie ihn auch ohne Handy besser verstanden, der Ton kommt verzögert, und es ist auch immer wieder dasselbe, was er sagt. Alles wird gut.

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchten Sie Neuigkeiten über zukünftige Veranstaltungen erhalten?