Der Weg Zur Exzellenten Leaderin

Text: Prof. Dr. Petra Joerg, CEO
Bild oben: MBA Rochester
Bild unten: Pressmaster/Shutterstock.com

Der Weg Zur Exzellenten Leaderin

Text: Prof. Dr. Petra Joerg, CEO
Bild oben: MBA Rochester
Bild unten: Pressmaster/Shutterstock.com

Wie werden Sie zur exzellenten Leaderin?

In Ihrer Berufspraxis haben Sie schon so einige Chefs erlebt. Da gab es diejenigen, die Sie am liebsten auf den Mond geschickt hätten; diejenigen, mit denen Sie ganz nett zusammenarbeiten konnten; und dann diejenigen, für die Sie Bäume ausgerissen, die Welt verändert hätten. Jetzt sind Sie selber Chefin, und natürlich möchten Sie zur letzten Kategorie gehören. Doch wie werden Sie zur exzellenten Leaderin? – In einer gross angelegten Studie haben John H. Zenger und Joseph Folkman vor einigen Jahren untersucht, welche Faktoren den exzellenten Leader ausmachen. Drei dieser Faktoren, die heute mehr denn je Gültigkeit haben, stellen wir hier kurz vor.

 

Bauen Sie auf Ihre Stärken

Wie alle Menschen haben Sie Ihre Stärken und Schwächen. Oft tendieren wir jedoch dazu, unsere Stärken als „normal“ zu betrachten und unsere Schwächen ändern zu wollen. Wenn Sie aber eine exzellente Leaderin sein möchten, dann sollten Sie Ihre Stärken weiter ausbauen und bei den Schwächen bloss diejenigen adressieren, die Ihrem künftigen Erfolg wirklich im Wege stehen. Doch wie baut man auf seine Stärken?

 

Unterstreichen Sie Ihre Kernkompetenzen

Nun, wichtig ist es zunächst einmal herauszufinden, wo die eigenen Kernkompetenzen eigentlich liegen. Anschliessend gilt es zu verstehen, dass hinter jeder Kernkompetenz einige weitere Kompetenzen stehen, welche diese unterstützen. Sind Sie zum Beispiel eine ausgezeichnete technische Expertin, so können Sie diese Stärke herausstreichen, indem Sie Initiative ergreifen, gut kommunizieren oder erfolgreich mit Ihrem Team zusammenarbeiten. Das hilft Ihnen auf dem Weg zur exzellenten Leaderin.

 

Führen Sie mit Leidenschaft

Neben der Kompetenz, die Sie in Ihre Arbeit einbringen und stetig weiterentwickeln, spielen aber noch zwei weitere Faktoren eine Rolle. Ganz wichtig ist die Leidenschaft, mit der Sie Ihre Aufgabe anpacken und die jede Mitarbeiterin, jeder Kunde spürt. Wenn Sie nun Ihre Kompetenz mit Leidenschaft ganz im Sinne der Organisation einsetzen, für die Sie arbeiten, dann sind Sie an dem Punkt angelangt, der grosse Leaders auszeichnet: am „sweet leadership spot“, an dem Kompetenzen, Leidenschaft und Fokus auf die Bedürfnisse des Unternehmens in Balance stehen.

 

Mehr zum Thema finden Sie in den Publikationen von Zenger/Folkman, zum Beispiel „The extraordinary leader“ oder „How to be exceptional“. Praktisch an Ihren Fähigkeiten als Leaderin arbeiten können Sie in den Weiterbildungs-Programmen von Rochester-Bern Executive Programs, zum Beispiel dem Executive MBA oder dem CAS in General Management für Verwaltungsräte. Sie wollen mehr wissen?  Rufen Sie mich an auf 031 631 4533 oder schicken Sie mir eine Email an petra.joerg@rochester-bern.ch.

Prof. Dr. Petra Joerg, CEO

Rochester-Bern Executive Programs

www.rochester-bern.ch


 

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Ladies Drive Magazine

Ladies Drive Magazin Vol. 59

Vol. 59 jetzt am Kiosk!

Ausgewählte Artikel

Welcome back! Die Baloise Session 2022 startet durch!

Welcome back! Die Baloise Session 2022 startet durch!

Der Musiksommer war heiss. Und wir setzen im Spätherbst ein weiteres Mal Highlights, die die Fans überraschen & begeistern werden. Das zeitlose Konzept der Baloise Session stellt die Begegnung zwischen Musiker:innen und Publikum ins Zentrum. In intimer Atmosphäre an Clubtischen mit Kerzenlicht kann man Newcomer:inner, Neuentdeckungen und Weltstars hautnah erleben.

Wie wir in Zukunft arbeiten – „Bring Women Back to Work“ als Vorzeigeprojekt für vorausdenkende Unternehmen.

Wie wir in Zukunft arbeiten – „Bring Women Back to Work“ als Vorzeigeprojekt für vorausdenkende Unternehmen.

Mit dem ehrenamtlichen Salesforce-Programm „Bring Women Back to Work“ verfolge ich aus Leidenschaft das Ziel, mehr Frauen nach einer beruflichen Pause wieder in die Arbeitswelt zu holen – konkret in die Techbranche. Und der Erfolg der Initiative kann sich sehen lassen: Zwei Drittel der Teilnehmerinnen finden nach Abschluss dieses Programms einen neuen Job. Dies bleibt aber nicht der einzige Erfolg des Projekts. Ganz nebenbei entpuppt sich die Art und Weise der Organisation als Erfolgsrezept für diversere Teams in der Arbeitswelt von morgen.

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchten Sie Neuigkeiten über zukünftige Veranstaltungen erhalten?