Patti Basler: Je ne regrette rien

Text: Patti Basler
Illustration: Etschgi

Ladies Drive No 66. Patti Basler: Je ne regrette rien
Ladies Drive Magazine
Eier legende Wollmilchsäue sind nicht per Zufall weibliche Wesen. Eier legend Nachwuchs produzieren, mit Wolle Kleider und Wärme zur Verfügung stellen und schliesslich fürs leibliche Wohl sorgen: Schon immer waren die Frauen multitaskend produktiv und reproduktiv.

Derweil die Männer sich auf gefährliche Spezialoperationen fokussieren und im schlimmsten Fall getrost sterben konnten. Der frühe Tod der Männer ist zwar bedauerlich, steht aber oft mit risikoreichem Verhalten in Verbindung. Ne rien regretter, nichts zu bereuen, blieb deshalb meist den Männern vorbehalten. Frauen hingegen waren vorwiegend im Zusammenhang mit Fortpflanzung vom frühen Tod betroffen. Vergewaltigungen und Geschlechtskrankheiten, Tod bei der Geburt, im Wochenbett oder durch Stillen – während Jahrtausenden war das Leben der Frauen ironischerweise ausgerechnet durch ihren Beitrag zur Arterhaltung gefährdet. Der, bei aller Liebe, doch eher bescheidene männliche Beitrag zur Fortpflanzung ist nicht annähernd so tödlich. Das nennt man dann wohl „Beitrags-Lücke“.

Inzwischen können sich auch Frauen risikoreiches Verhalten leisten. Édith Piaf, „der Spatz von Paris“, singt in ihrem viralsten Hit, dass sie nichts bereut. Seit die Medizin Fortschritte gemacht hat, begünstigt die Evolution nicht mehr in jedem Fall das angepasste Verhalten, welches lange für Frauen und Nachwuchs wichtig war. Nicht mehr die Fittesten pflanzen sich am erfolgreichsten fort, sondern jene, die nicht verhüten. Böse Zungen würden gar behaupten, das Rad der Evolution drehe sich rückwärts, seit Verhütung Kopfsache sei. Den Kopf bei der Sache zu behalten ist vor allem dann nicht einfach, wenn man mehrere Sachen gleichzeitig im Kopf hat: den eigenen Job, die Agenda der Vorgesetzten, den Team-Ämtliplan, Einkaufslisten, Kindergeburtstage, Stillen, Wickeln, Wäsche während des Teams-Calls, Termine der Liebsten, Ferienplanung. Denn oft bleibt der sogenannte Mental Load, sowohl der familiäre als auch der berufliche, an den Frauen hängen, auf Kosten ihres beruflichen Fokus, zulasten ihrer eigenen Brillanz in ihrem spezifischen Themenbereich. Frauen wird oft nachgesagt, sie würden die Männer darin übertreffen, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Das stimmt nicht. Die wenigsten Frauen sind multitaskende Superwomen.

Frauen können nicht besser Multitasking. Sie müssen Multitasking.

Dass sie all diese Aufgaben übernehmen, mag mit dem evolutionären Erbe zu tun haben. Wer nicht umsichtig für ein angenehmes und sicheres Nest sorgte, wer Gefahren nicht frühzeitig erkannte, wer nicht für den Nachwuchs sorgte und gleichzeitig die anfallende Arbeit erledigte, riskierte Tod und Verderben der Familie. Frauen, die nicht jederzeit auf mehreren Ebenen funktionierten, bereuten dies hart, weshalb im Laufe der Evolution das durchschnittliche Gehirn der Frauen anders verdrahtet wurde als jenes der Männer.

Dazu existieren Studien mit überraschenden Erkenntnissen. So wurde Frauen und Männern pornografisches Material vorgelegt, während sowohl körperliche Erregung als auch Hirnströme gemessen wurden. Danach wurden die Studien-Teilnehmenden gefragt, wovon sie erregt worden seien. Die Männer liessen sich von Pornos erregen, die ihrem eigenen sexuellen (Wunsch-)Verhalten entsprachen. Ihre Antworten stimmten überein mit der an ihrem Körper gemessenen Erregung. Die Frauen hingegen liessen sich so ziemlich von allem erregen, offenbar sogar von kopulierenden Tieren. Allerdings gaben sie danach an, nur durch jene Filme erregt worden zu sein, welche ihren eigenen (Moral-)Vorstellungen von Sexualität entsprachen. Man könnte daraus schliessen, dass die Frauen einfach logen. So einfach ist es allerdings nicht. Denn bei den Männern waren tatsächlich nur die für Sexualität zuständigen Hirnregionen aktiv (wen wundert’s), bei den Frauen jedoch das ganze Gehirn. Alle Areale, welche Kontrollfunktionen ausführen, hielten die Frauen derart in Schach, dass sie nicht auf alles draufsprangen, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Ansonsten hätten sie im Vor-Verhütungszeitalter einiges zu bereuen gehabt.

Es sollte reichen, nur etwas zu können, den Spatz in der Hand zu haben statt die Eier legende Wollmilchsau auf dem Dach, nicht Superwoman oder Édith Piaf zu sein. Ich bereue nichts. Nur vielleicht, dass ich bei allem Fokus vergass, meinen viralsten Hit mit Copyright zu schützen. Nun soll er auf meinem Grabstein stehen, die Ode an eine grossartige Legehenne, die nur eins konnte:

EINE
EIER LEGENDE
EIER-LEGENDE
KOMMT ZU IHREM
EIER-LEG-ENDE.
ENDE.

Veröffentlicht am Juli 05, 2024

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Artikel aus der Ladies Drive No 66 (Sommer 2024) Ausgabe
Nicole Hinrichs: Facilitator of Critical Thinking

Nicole Hinrichs: Facilitator of Critical Thinking

Carole Ackermann interviews Nicole Hinrichs, Associate Professor and Dean of EHL Hospitality Business School, Lausanne, and Visiting Reader at Imperial College London
DS 4 E-Tense und DS 7 E-Tense 4×4 360: Kein PS für die DS

DS 4 E-Tense und DS 7 E-Tense 4×4 360: Kein PS für die DS

Nur damit wir uns hier nicht vollends missverstehen: Mit dieser Headline ist nicht gemeint, dass die beiden DS-Modelle, die wir getestet haben, keine Pferdestärken (also PS) haben. Weit gefehlt.
Blanca Garcia: Excellence

Blanca Garcia: Excellence

Blanca Garcia (55) hails from Mexico City and embarked on her international journey at age 18 to pursue studies in Hotel Management in Switzerland. Little did anyone anticipate her subsequent trajectory into the male-dominated realms of automotive and drones.
Von Moonshots und Superkräften

Von Moonshots und Superkräften

Seinen Ursprung hat der Begriff «Moonshot» im Jahre 1962 als JFK eine Rede an der Rice University hielt, in der er erklärte, er habe den Traum, bis zum Ende des damaligen Jahrzehntes die Menschheit auf den Mond zu bringen.
Ladies Drive No. 66: Watches & Jewelry

Ladies Drive No. 66: Watches & Jewelry

Must-Haves Summer 2024
Ladies Drive No. 66: Beauty

Ladies Drive No. 66: Beauty

Beauty Must-Haves Summer 2024
Sarah Müller: Ganz oben braucht es Empathie und eine gute Fehlerkultur

Sarah Müller: Ganz oben braucht es Empathie und eine gute Fehlerkultur

Frauen in Spitzenpositionen sind immer noch so selten wie Superheldinnen. Dabei brauchen wir mehr denn je einen neuen Umgang mit Macht und Einfluss.
Start-up Stories: Dojo

Start-up Stories: Dojo

Manche Erfindungen sind so brillant einfach, dass man gar nicht versteht, wieso andere nicht schon früher draufgekommen sind. Die #6 unserer Serie über Start-ups, denen Unternehmer Roland Brack neben Kapital auch Hilfe in strategischer Entwicklung angedeihen lässt, ist so etwas. Zu Besuch bei Jana Kalbermatter in Basel, die die Idee zu diesem ausserordentlichen Storytelling-Tool hatte.
Frauen, die Bewegen

Frauen, die Bewegen

Sarah Harbarth hat direkt nach dem Studium ihr Unternehmen KUORI lanciert. Das Start-up entwickelt Kunststoffalternativen aus natürlichen Materialien, die von der Industrie vielfältig einsetzbar sind. Was Sarah antreibt, was ihre Arbeit so kreativ macht und welche grossen Ziele sie mit KUORI verfolgt, erzählt uns die 27-jährige gelernte Produktdesignerin hier – und auch, was das Ganze mit Bananenschalen und Schuhsohlen zu tun hat.
Rebecca Guntern. Passion: Führungskraft

Rebecca Guntern. Passion: Führungskraft

Ein wunderbarer Nebeneffekt unseres Wirkens im und für das Ladies Drive-Netzwerk ist, dass man sich immer mal wieder begegnet. Manchmal in neuer Konstellation, manchmal in neuen Positionen, aber immer auf Augenhöhe und wohlwollend. Rebecca Guntern ist so eine Frau, die uns schon lange begleitet.
Fashion in Ladies Drive No. 66: Inspirational Woman Designers

Fashion in Ladies Drive No. 66: Inspirational Woman Designers

Breederland, Natural Nuance, Casa de Vera and Connys Couture represent Woman Designers in Ladies Drive Magazine No 66.
Dalia Feldheim: Lead Like a Girl

Dalia Feldheim: Lead Like a Girl

We’re in the midst of the biggest leadership crisis we’ve faced in decades. The facts are: 78% of employees feel unhappy, undervalued, and unfulfilled in the workplace. This has given rise to the modern day epidemic of fatigue and burnout. “It’s time for what I call Flow Leadership”, says Dalia Feldheim.
Vanessa Gentile: Die Transformatorin

Vanessa Gentile: Die Transformatorin

Eigentlich wären wir geneigt, diese Frau als Superwoman anzupreisen. Denn was sie aus einem freiwilligen, internen Firmenprogramm erschaffen hat, zieht nun immer weitere Kreise. Die Rede ist von Vanessa Gentile, CMO von Salesforce Schweiz und der von ihr ins Leben gerufenen Initiative „Bring Women Back To Work“ (BWBW), welche nun in eine Stiftung überführt wurde.
Prof. Brian R. Little: Uncharted Wor(l)ds

Prof. Brian R. Little: Uncharted Wor(l)ds

Can we, as human beings, change our personalities? - Yes, we can. But to do so we need to understand the three sources of our human natures.
Prof. Dr. Lavinia Heisenberg: Empowering Woman

Prof. Dr. Lavinia Heisenberg: Empowering Woman

Aus unserer Retrospektive des Female Innovation Forum FIF 2021: Die letzte Keynote riss jeden uneingeschränkt mit. Prof. Dr. Lavinia Heisenberg vom Institut für theoretische Physik an der ETH Zürich jagte durch die Evolution der Physik in einem atemberaubenden Vortrag, erklärte das Universum mit einem Lächeln und schloss mit den Worten: „May innovation make dreams come true“.
Ladies Drive No. 66: Women Empowering Women

Ladies Drive No. 66: Women Empowering Women

Tipps aus unserer Business Sisterhood. In dieser Ausgabe: Alpina Gstaad, Simone Bruns, Feel Better Than Good, Aura Karwendel, Moya Kala, Easy on the Beach, Rayne Care, Face Yoga.
Petra Jantzer: Die Unabhängige

Petra Jantzer: Die Unabhängige

Als Naturwissenschaftlerin hat sie gelernt, evidenzbasierte Entscheidungen zu treffen. Aber sie habe auch eine ganz starke intuitive Seite, verrät uns Dr. Petra Jantzer, Global Life Sciences Lead bei Accenture, im Interview.
„Ein Raum für Träume“ – Capsule Collection – Rangsutra x C&A

„Ein Raum für Träume“ – Capsule Collection – Rangsutra x C&A

Das internationale Fashionunternehmen C&A kooperiert für eine Capsule Collection mit dem indischen Sozialunternehmen Rangsutra und dies mit einem ganz klaren Ziel: weibliches Unternehmertum und die Gleichstellung von Frauen zu fördern und sie sozioökonomisch damit zu stärken.
Ladies Drive No 66 Fotoshooting: I’m (Not) Superwoman?!

Ladies Drive No 66 Fotoshooting: I’m (Not) Superwoman?!

Über toxische Heldinnenreisen und gesunde Leadership
Astrid von Stockar: Ich muss nicht DIE WELT RETTEN!

Astrid von Stockar: Ich muss nicht DIE WELT RETTEN!

Astrid von Stockar porträtiert und interviewt zum Thema „I’m (Not) Superwoman?!” im Ladies Drive Magazin Vol. 66 (Sommerausgabe 2024).
Alessia Schrepfer: Authentizität erfordert ENTSCHLOSSENHEIT

Alessia Schrepfer: Authentizität erfordert ENTSCHLOSSENHEIT

Alessia Schrepfer porträtiert und interviewt zum Thema „I’m (Not) Superwoman?!” im Ladies Drive Magazin Vol. 66 (Sommerausgabe 2024).
Birgit Pestalozzi: Menschen wollen eine STARKE LEADERIN

Birgit Pestalozzi: Menschen wollen eine STARKE LEADERIN

Birgit Pestalozzi porträtiert und interviewt zum Thema „I’m (Not) Superwoman?!” im Ladies Drive Magazin Vol. 66 (Sommerausgabe 2024).
Stéphanie Berger: Der Weg der TRANSFORMATION ist hart

Stéphanie Berger: Der Weg der TRANSFORMATION ist hart

Stéphanie Berger porträtiert und interviewt zum Thema „I’m (Not) Superwoman?!” im Ladies Drive Magazin Vol. 66 (Sommerausgabe 2024).
Female Innovation Forum 2024: Weibliche Innovationskraft

Female Innovation Forum 2024: Weibliche Innovationskraft

Superwomen-Kräfte in Action am 19.9.24. Mehr über das FIF erfahren und Ticket sichern.
Superwoman oder Supersoul?

Superwoman oder Supersoul?

Die Versuchung, Superwoman zu sein, ist enorm. Der Druck, der damit einhergeht ebenso. Die (sozialen) Medien gaukeln uns vor, dass das durchaus möglich ist: Alles können, alles bewältigen, mit dem perfekten Body und einem entspannten Lächeln immer für alle da sein und das Beste zu tun für die Welt und die Menschheit, ohne sich dabei zu vergessen und natürlich ohne alt, krank und hässlich zu werden? - Vergiss es!

Ladies Drive Magazin

4x pro Jahr.

Werde Teil der Business Sisterhood und des Ladies Drive Soultribes.
Bestelle einfach eine Schnupperausgabe in unserem Shop.

Ladies Drive No 66  - Sommer 2024

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchtet Ihr mehr News über die Sisterhood & alle Events?