Was uns in 2024 erwarten möge

Text: Sandra-Stella Triebl
Illustration: Natasha Papst

Was uns in 2024 erwarten möge
Auch das Jahr 2023 liess uns irgendwie nicht von der Angel und hat viele von uns unfassbar gefordert. Wieder ein Jahr voller Herausforderungen, voller Veränderungen, voller sogenannter Transformationen, die auf dem Papier immer so wohl klingen, und in der Praxis so schmerzvoll sind, ein weiteres Jahr voller Konflikte vor allem auf internationaler Ebene.

Ich bin jemand, der nicht gerne zurückblickt – aus einem einfachen Grund: ich möchte nicht in der Vergangenheit leben und aus der Vergangenheit heraus agieren. Das heisst indes nicht, dass ich nicht aus vergangenen Fehlern lernen möchte. Das Lernen ist ein ganz grundlegender, integraler Bestandteil unseres Daseins. Wir sind nicht hier, um perfekt zu sein. Sondern wir sind hier, um Fehler machen zu dürfen. Und besonders intelligente Menschen finden immer wieder neue Fehler, die man machen könnte.

Deshalb möchte ich auch nicht auf das Jahr 2023 zurückblicken, wie man das so gerne macht. Eine schöne Jahres-Zusammenfassung findet ihr auf ganz vielen anderen Blogs und Plattformen.
Natürlich denke ich auch mal nach, was 2024 bringen möge.
Also versuche ich die Weichen im Hier und Jetzt so gut zu stellen wie möglich – oder anders ausgedrückt: meine Segel schon so clever in den Wind zu stellen, damit ich mit Vollgas weiter segeln kann, wenn Wind aufkommt.
Auch das klingt furchtbar trivial und einfach und ist doch alles andere als das in Tat und Wahrheit.

Egal, ob ich meine Vorausschau ins 2024 auf emotionaler, spiritueller, intellektueller, mathematischer oder logischer Ebene vollziehe – es bleibt eine Wette auf die Zukunft ohne Garantieschein, es bleibt ein Restrisiko, dass alles (wie wir dann sagen „wider Erwarten“) doch ganz anders kommt als wir uns das gedacht haben.

Was uns in 2024 erwarten möge

Was aber gibt uns Sicherheit?

Für mich ist es das Grund- oder Urvertrauen ins Universum. Ich vertraue darauf, dass ich Menschen in meiner Welt vereine, die mich fordern und inspirieren, die es aber stets gut mit mir meinen. Das mag naiv oder pipiesk klingen. Aber es ist genau jene Welt, in der ich leben und auch als Unternehmerin mit anderen gedeihen möchte.
Eine Welt, in der wir uns auf vielen Ebenen berühren und in den Arm nehmen dürfen. Es ist das wovon doch alle immer reden: den Menschen ins Zentrum zu rücken, nicht den Profit.
Wir brauchen – heute dringender denn je – eine gesamtheitliche und holistische Sicht auf die Welt. Und das schaffen wir nur gemeinsam. Interdisziplinär. Divers. Nur so gelingt es uns, der immer stärker werdenden Komplexität zu begegnen. Nur so gelingt es uns, das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit im Leben vom Vielen und nicht nur Wenigen zu erschaffen.

So freue ich mich, auf jedes Gespräch, jede Begegnung in 2024.
Ich freue mich auf jede Umarmung. So blicke ich heute aufs Leben und Ladies Drive mit
vorauseilender Freude, heiterer Gelassenheit und radikaler Grosszügigkeit für mich und andere.

#kindnesseconomy #radicalgenerosity #heiteregelassenheit #businesssisterhood #dankbarkeit #2024

Sandra-Stella Triebl

Veröffentlicht am Januar 03, 2024

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Ladies Drive Magazin

4x pro Jahr.

Werde Teil der Business Sisterhood und des Ladies Drive Soultribes.
Bestelle einfach eine Schnupperausgabe in unserem Shop.

Ladies Drive Magazine No 64 - Winterausgabe 2023/2024

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchtet Ihr mehr News über die Sisterhood & alle Events?