Swift. und Wir Meinen Nicht die Taylor.

Fotos & Video: Suzuki

Swift. und Wir Meinen Nicht die Taylor.

Fotos & Video: Suzuki

Obwohl...ein kleiner Vergleich zwischen Taylor Swift und dem Suzuki Swift, so schräg das nun auch klingen möge, ist durchaus interessant:

TAYLOR:

  • Jahrgang 1989 – mit 14 Jahren entdeckt
  • Verkaufte Einheiten: 170 Millionen
  • Anzahl Awards verliehen: 50

 

SUZUKI:

  • Jahrgang 2005  – vor 12 Jahren entdeckt
  • Verkaufte Einheiten:  5,3 Millionen
  • Anzahl Awards verliehen:  188

 

Nun: Die US-amerikanische Songwriterin und Musikproduzentin  gehört zu erfolgreichsten Künstlern aller Zeiten und seit sie Epizentrum der coolsten it-Girl Gruppe der westlichen Hemisphäre gemeinsam mit Gigi Hadid, Selena Gomez und Cara Delevingne ist, kommt irgendwie so keiner mehr an ihr vorbei.

Und wie sagt man so schön: Erfolg fällt zu Erfolg. Vielleicht ist dieses „Schicksal“ auch dem kleinen, knackigen Swift zuteil, der den längst sehr männlich gewordenen MINI wohlmöglich als neues Kultauto ablösen könnte. 5,3 Millionen verkaufte Autos sind schon mal nicht schlecht!

Im Video sieht der Swift schon mal recht kultig aus, finde ich. Klingt zwar eher nach Kanye West als nach Taylor, aber das ist mir auch ganz recht so 🙂

 

 

Für die Techies unter euch:
www.suzukiautomobile.ch/modelle/new-swift


 

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Ladies Drive Magazine

Ladies Drive Magazin Vol. 59

Vol. 59 jetzt am Kiosk!

Ausgewählte Artikel

Welcome back! Die Baloise Session 2022 startet durch!

Welcome back! Die Baloise Session 2022 startet durch!

Der Musiksommer war heiss. Und wir setzen im Spätherbst ein weiteres Mal Highlights, die die Fans überraschen & begeistern werden. Das zeitlose Konzept der Baloise Session stellt die Begegnung zwischen Musiker:innen und Publikum ins Zentrum. In intimer Atmosphäre an Clubtischen mit Kerzenlicht kann man Newcomer:inner, Neuentdeckungen und Weltstars hautnah erleben.

Wie wir in Zukunft arbeiten – „Bring Women Back to Work“ als Vorzeigeprojekt für vorausdenkende Unternehmen.

Wie wir in Zukunft arbeiten – „Bring Women Back to Work“ als Vorzeigeprojekt für vorausdenkende Unternehmen.

Mit dem ehrenamtlichen Salesforce-Programm „Bring Women Back to Work“ verfolge ich aus Leidenschaft das Ziel, mehr Frauen nach einer beruflichen Pause wieder in die Arbeitswelt zu holen – konkret in die Techbranche. Und der Erfolg der Initiative kann sich sehen lassen: Zwei Drittel der Teilnehmerinnen finden nach Abschluss dieses Programms einen neuen Job. Dies bleibt aber nicht der einzige Erfolg des Projekts. Ganz nebenbei entpuppt sich die Art und Weise der Organisation als Erfolgsrezept für diversere Teams in der Arbeitswelt von morgen.

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchten Sie Neuigkeiten über zukünftige Veranstaltungen erhalten?