Smokey Business

Text: Bea Petri*
Fotos: Michael Spindler

Smokey Business

Text: Bea Petri*
Fotos: Michael Spindler

SMOKEY EYES FOR BUSINESS WOMEN

Garantiert etwas „too much“ für Geschäftsfrauen im Banking – aber für den Abend und festliche Gelegenheiten einfach ein umwerfender Look für jede Frau. Was die Visagisten seit Jahren zaubern, ist in Tat und Wahrheit auch zu hause leicht nachzuschminken. Unternehmerin des Jahres Bea Petri zeigt, wie einfach es ist.

Dieser intensive und rauchige Look betont die Augen wie kein anderes Make-up! Speziell für den Abend, für festliche Anlässe oder einfach, wenn „frau“ ihren Augen einen extra intensiven Ausdruck geben will, dann – ist dieses Make-up genau das richtige! Mit der folgenden smokey eyes Anleitung gebe ich Ihnen gerne einfache Tipps, die Sie für sich problemlos umsetzen können:

Brauen müssen sorgfältig gezupft und in Form gebracht werden.

Das bewegliche Augenlid wird mit einem Concealer grundiert, anschliessend zur Fixation mit wenig transparentem Puder mattiert.

Auf dem ganzen Augenlid wird ein heller Lidschatten verteilt, am besten eignet sich ein Pinsel aus Naturhaar in Form einer Katzenzunge. Der Fachhandel hilft ihnen bei der Auswahl gerne weiter. Mit solchen Pinseln schminkt man generell genauer und auch einfacher.

Bis zur Augenfalte und über das ganze bewegliche Augenlid wird ein dunkler Farbton (das kann Grau, Braun, Dunkelblau oder Dunkelgrün sein, was immer am besten mit Ihrer Augenfarbe harmoniert und gefällt) aufgetragen und verwischt. Achtung: Nie zuviel Farbe auf den Pinsel geben – sonst sehen sie angemalt aus.

Nun immer dunkler werden, d. h., es sollen ein paar Schichten übereinander verwischt werden. Verwischen können Sie den Farbton leicht mit dem Pinsel, einem Q-Tip oder den Fingern. Die Augenwinkel (Ecken) werden mit einem schwarzen oder sehr dunklen lidschatten – egal welcher Farbton (einfach sehr dunkel) zusätzlich betont und die Farbe darf, je nach augenform, über die Augenhöhle Richtung Brauen mit dem Pinsel verteilt werden.

Der Wimpernkranz wird mit Cake-Eyeliner verstärkt (dem klassischen Lidstrich).

Mit Mascara die Wimpern stark tuschen. Mehrmals auftragen. Dabei das Bürstchen am unteren Wimpernkranz ansetzen und langsam zu den Wimpernspitzen hochziehen. So erhalten Sie ein optimales Ergebnis.

Unter den augen die eventuellen Patzer mit einem Wattestäbchen und wenig Augen-Make-up entferner sanft wegwischen.

Anschliessend mit einem helleren Concealer die Fläche unter den Augen etwas abdecken und aufhellen.

Mit einem schwarzen Kajalstift im inneren Lidrand eine Linie zeichnen und über dem unteren und inneren Augenrändchen verwischen – dies erzeugt den rauchigen Effekt. Dabei muss sehr sorgfältig gearbeitet werden, denn es dürfen nie einfach zwei schwarze Augenlöcher entstehen.

Erst nach dem fertigen Augen-Make-up werden Foundation, Puder, Wangenrouge und Lippenstift aufgetragen.

Gerne erfahre ich, wie es Ihnen mit dieser Anleitung ergangen ist und wie schön Sie aussehen!

 

 

Schreiben sie unserer Autorin: redaktion@ladiesdrive.tv

*Bea Petri ist die Gründerin der schminkbar in Zürich, die sie zusammen mit ihren Töchtern Lia und Kim und ihrem Team führt. schminkbar Beatengasse 9 / schminkbar Bahnhofstrasse 94 / schminkbar „europaallee“ lagerstrasse 32 / www.schminkbar.ch

 

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Ladies Drive Magazine

Ladies Drive Magazin Vol. 59

Vol. 59 jetzt am Kiosk!

Ausgewählte Artikel

Welcome back! Die Baloise Session 2022 startet durch!

Welcome back! Die Baloise Session 2022 startet durch!

Der Musiksommer war heiss. Und wir setzen im Spätherbst ein weiteres Mal Highlights, die die Fans überraschen & begeistern werden. Das zeitlose Konzept der Baloise Session stellt die Begegnung zwischen Musiker:innen und Publikum ins Zentrum. In intimer Atmosphäre an Clubtischen mit Kerzenlicht kann man Newcomer:inner, Neuentdeckungen und Weltstars hautnah erleben.

Wie wir in Zukunft arbeiten – „Bring Women Back to Work“ als Vorzeigeprojekt für vorausdenkende Unternehmen.

Wie wir in Zukunft arbeiten – „Bring Women Back to Work“ als Vorzeigeprojekt für vorausdenkende Unternehmen.

Mit dem ehrenamtlichen Salesforce-Programm „Bring Women Back to Work“ verfolge ich aus Leidenschaft das Ziel, mehr Frauen nach einer beruflichen Pause wieder in die Arbeitswelt zu holen – konkret in die Techbranche. Und der Erfolg der Initiative kann sich sehen lassen: Zwei Drittel der Teilnehmerinnen finden nach Abschluss dieses Programms einen neuen Job. Dies bleibt aber nicht der einzige Erfolg des Projekts. Ganz nebenbei entpuppt sich die Art und Weise der Organisation als Erfolgsrezept für diversere Teams in der Arbeitswelt von morgen.

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchten Sie Neuigkeiten über zukünftige Veranstaltungen erhalten?