Davidoff Fördert Handwerkskunst

Text: Sheila Eggman & Isabel Steinhoff
Fotos: Christian Schmid

Davidoff Fördert Handwerkskunst

Text: Sheila Eggman & Isabel Steinhoff
Fotos: Christian Schmid

Lison de Caunes - Die französische Künstlerin enthüllte an der Art Basel ihr neues Humidor-Meisterwerk aus Strohhalmen, das Kunst mit Handwerk vereint.

Die zweite Edition der Humidor-Kollektion „Cave de Paille“ vom Hause Oettinger Davidoff, welche von der Pariser Künstlerin Lison de Caunes konzipiert wurde, wurde an der Art Basel präsentiert. Damit führt Davidoff seine langjährige und intensive Föderung von Kunst und Handwerk weiter, die auch ein Sponsoring der Art Basel einschliesst.

Nach vielen Jahren der Kunst der Strohmarketerie knüpft Lison de Caunes an das Erbe ihres Grossvaters Andé Groult an. In der traditionellen Technik der Marqueterie de paille gefertigt, verkörpern die Humidore Kreativität, Authenzität und Luxus. Sie erschafft exquisite Stücke aus dem Naturwerkstoff Stroh, der bei richtiger Konservierung mit der Zeit immer schöner wird. Der Künstlerin gelingt es so mit geometrischen und organischen Mustern einzigartige Meisterwerke herzustellen. Bei dieser Arbeit werden Strohhalme gekürzt, von Hand mit Werkzeugen aus Knochen geglättet, zugeschnitten und nebeneinander auf ein Blatt Papier gebracht. Es ist wahrlich erstaunlich, wie aus so einem einfachen Rohmaterial etwas so einzigartiges geschaffen werden kann. Man glaubt es erst, wenn man Lison de Caunes bei der Arbeit beobachtet. Die fertigen Kunstwerke haben ein leicht glänzendes Finish und doch einen verzaubernd matten Charakter.

Wie das Tabakblatt für die Zigarre, so steht Lison de Caunes von Anfang an als künstlerische Leiterin der Humidor-Kollektion von Oettinger Davidoff im Zentrum, von der Entscheidung für die Form über die Gestaltung der Kollektion bis zur Ausarbeitung der Muster. Für die Kollektion fügt die Künstlerin Halm für Halm wie bei einem Puzzle zusammen. Von Zigarren inspiriert, erinnern die Muster an ein Bündel trockenen Strohs. Von der Konzeption bis zur Vollendung des Humidors brauchte Lison de Caunes ganze 15 Monate. Dafür wurden rund 1000 Strohhalme gefärbt, geöffnet, geglättet, verleimt und geschnitten.

 

Die Humidor- Kollektion ist seit Juni in limitierter Auflage ausschliesslich in Davidoff Flagship Stores in den USA, Europa und Asien erhältlich.

 

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Ladies Drive Magazine

Ladies Drive Magazin Vol. 58

Vol. 58 jetzt am Kiosk!

Ausgewählte Artikel

3 Pillars for the Next Career Step

3 Pillars for the Next Career Step

According to a study by the consulting firm Zenger Folkman published in the Harvard Business Re-view, women outperform men in 17 out of 19 leadership competencies. But only 29% of management positions with personnel responsibility are filled by women. 64% of promotions go to men. And this even though 54% of all university and technical college degrees go to women. But enough numbers, because we all know that there are simply still too few women in leadership positions. To change this situation, companies must adapt their structures, but politics can also do its part – keyword childcare. Additionally, women who want to take the next step can also prepare themselves for it and advance their careers in a targeted manner.

ANTIFRAGIL: Wie wir gestärkt aus einer Krise kommen – Retrospektive Ladies Drive Bargespräche Vol.68

ANTIFRAGIL: Wie wir gestärkt aus einer Krise kommen – Retrospektive Ladies Drive Bargespräche Vol.68

„Antifragil“ ist ein Thema, welches in letzter Zeit ziemlich für Furore gesorgt hat – unter anderem auch unter dem Begriff „Post Traumatic Growth“.
Beides bezeichnet das, was wir wohl als Resilienz 2.0 definieren könnten. Nach einem Trauma, nach einer Krise, schwingen wir nicht einfach „nur“ zurück in den Ursprungszustand. Nein, wir werden sogar noch besser, wir wachsen und lernen.

League of Leading Ladies Conference 2022 – The Future is… Bright!

League of Leading Ladies Conference 2022 – The Future is… Bright!

Und sie ist bunt. Und sie strahlt.
Wie bitte, werden Sie sich vielleicht fragen? Finden nicht gerade parallel Krieg, Inflation, Pandemie, Klimawandel und andere Katastrophen statt? Doch! Aber an der League of Leading Ladies Conference wurden keine Gründe gesucht, um Angst zu schüren, sondern Wege, um die Probleme anzupacken. Der Herausforderung ins Gesicht schauen hat einen grossen Vorteil: Es nimmt dem Gespenst den Schrecken. Und kurbelt die Lösungssuche an.

Folgt uns in den sozialen Medien, um in Kontakt zu bleiben und erfährt mehr über unsere Business Sisterhood!

#BusinessSisterhood     #ladiesdrive

Möchten Sie Neuigkeiten über zukünftige Veranstaltungen erhalten?